japan
projects

Partizipative Projekte aus dem Bereich der Japanologie

Dōmo Arigatō, Mr. Roboto

Austrian-Japanese cooperation in the field of robotics

Robotics has been a rapidly growing part of the technical field in the last couple of years, with great research efforts all across the globe. Japan is among the leading nations the field of robotics, making it an appealing trade and research partner.

Robotics is an important field in Austria too. Austria is one of the nations in Europe that have the highest annual expenses for research and development.  According to a report from the Institute of Technology Assessment (ITA), Austria’s strengths in the robotics research field are excellent training opportunities for specialisation, as well as the great research interest of research centres and their close cooperation with small and large companies in Austria.

Over the years, due to the large research interest of both nations, partnerships were established between Austrian and Japanese universities and companies. TU Wien and their Japan Austria Science Exchange Centre (JASEC), Ars Electronica and Johannes Kepler-University in Linz are in close cooperation with Japanese institutions such as the Nara Institute of Science and Technology and University of Tōkyō. Even the governments of the two nations work together closely with the common goal of advancing research in the field of robotics. Austrian companies such as Ferrobotics Compliant Robot Technology GmbH even export their technologies to Japan.

In this article, Alexander Kuhn will introduce recent research and cooperation in the field of robotics through research and interviews from both the Japanese and Austrian viewpoints.

 

Text: Alexander Kuhn

Dōmo Arigatō, Mr. Roboto

Österreichisch-Japanische Kooperationen auf dem Gebiet der Robotik

Robotik ist ein in den letzten Jahren rasch wachsender Bereich der Technik, der auf großes Forschungsinteresse auf der ganzen Welt stößt. Japan zählt zu einem der führenden Länder in der Robotik, was es zu einem attraktiven Handels- und Forschungspartner auf dem Gebiet macht.

Work-in-progress: Seite in Arbeit

In Österreich wird Robotik ebenfalls großgeschrieben. Österreich gehört zu einem der führenden Länder in Europa, was die jährlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung betrifft. Laut einem Bericht des Institutes für Technikfolgen-Abschätzung liegen die Stärken Österreichs in diesem Forschungsbereich vor allem in den hervorragenden Ausbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten. Es gibt großes Interesse einzelner Forschungsinstitute und enge Zusammenarbeit mit österreichischen Klein- und Mittelunternehmen.

Dank des großen Interesses der beiden Länder an der Robotik-Forschung entstanden über die Jahre Partnerschaften zwischen japanischen und österreichischen Universitäten und Firmen. Die TU Wien und deren Japan Austria Science Exchange Center (JASEC), die Ars Electronica und die Johannes Kepler-Universität in Linz stehen in engem Austausch mit japanischen Institutionen, wie beispielsweise dem Nara-Institute of Science and Technology und der Universität Tōkyō. Selbst die Regierungen der beiden Länder arbeiten eng zusammen mit dem gemeinsamen Ziel, die Forschung auf dem Gebiet der Robotik voranzutreiben. Österreichische Firmen, wie die Ferrobotics Compliant Robot Technology GmbH, exportieren sogar ihre Technologien nach Japan.

Alexander Kuhn stellt Ihnen an dieser Stelle aktuelle Forschungen und Kooperationen im Bereich der Robotik anhand von Experten-Interviews und Recherche sowohl auf japanischer als auch österreichischer Seite vor.

Text: Alexander Kuhn

Skip to content